home videofilme poesievideos musik texte ausstellungen biografie mitarbeiter vertrieb
impressum
 

 

 

Das Leben: Ein Ereignis

Gerd Conradt

41 Am 14.05.1941, 10.10 Uhr in Schwiebus geboren
42 Bruder Eckard lebt vor
43 Omchens Garten: erste Liebe zu Blumen
44 „Heil Hitler“ in Opas Zigarrenladen
Schwester Christiane wird geboren
Vater im Krieg
45 Flucht nach Thüringen
US-Armee im Garten
46 Rote Armee auf der Straße
47 Erster Schultag in Großbreitenbach
48 Leben im Thüringer Wald: Holz, Beeren, Pilze, bunte
Wiesen, Kühe, Maultrommel
49 Umzug nach Erfurt, der Blumenstadt
50 Im Pionierhaus „Wilhelm Pieck“
51 Blockflötenunterricht
52 Posaunenchor der evangelischen Kirche
53 Skitrainingslager Oberhof
54 Pionierlager „Thomas Münzer“
55 Konfirmation
Ortswechsel nach Berlin-West: Leben im Internat
56 Per Anhalter nach Skandinavien
57 Herbstreise nach Paris
58 Realschulabschluss
59

Entdeckung der „Leica“

60

Fotoreportagen: „Künstler in Berlin“

61

Gesellenprüfung im Fotografenhandwerk

62

Werkkunstschule Berlin: Gebrauchsgrafik
Entdeckung des Expressionismus

63

Statist am Schillertheater Berlin: „Marat“ Peter Weiss
„documenta 3“: Handyman bei Arnold Bode.

64

Buchgestaltung: „Ford Foundation - Berlin Confrontation“
Darsteller in „Playgirl“, Regie Will Tremper
Standfotograf für den Film „ES“, Regie Ulrich Schamoni

65

Aufbruch nach Rom, Entdeckung des Manierismus
Die Moderne in der Klassik: Frederic Rzewski

66

Heirat mit Roswitha Dillmann, Geburt von Tochter Alfa
Studium: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin,
„Dsiga-Wertow-Akademie“

67

Film: „Santa Lucia“, Schutzheilige des Augenlichtes
2. Juni, Demonstration gegen den Schah von Persien
Kinderladenbewegung, Experimentalfilm in Knokke/ Belgien

68

Film: „Farbtest-Rote Fahne“, Vietnamkongress,
Schüsse auf Rudi Dutschke, Ostern 68

69

Geburt des Videopioniers, Messe Hannover
Leben in Schwabing, Film: „Die Wilden Tiere“, Knastcamp

70

Ton bei „Summer in the City“ von Wim Wenders

71

Kollektiv Westberliner Filmarbeiter,
mit Marion Zemann, Oimel Mai, Katrin Seybold

72

Der Blaumann: proletarische Arbeit bei Osram

73

Lehrauftrag an der FU: Theorie und Praxis von Videoarbeit
Bürgerinitiative: Sanierungsgebiet Klausenerplatz
Scheidung von Lena Conradt, geb. Roswitha Dillmann

74

Gegenöffentlichkeit mit Video: „Putte muß bleiben“
Tod von Holger Meins, Mitglied der RAF, Filmstudent dffb

75

Dozent: Videopraxis, Pädagogische Hochschule Berlin
Tod von Lena Conradt
„Der kleine schwarze Fisch“, Experiment zum Fernsehspiel

76

„Vater braucht eine Frau“, Familie im Spielfilm seit 1930

77

Videotrickbilder, Videopoesie

78

„Vater – Tochter“, Videofilm

79

dffb, Videodozent

80

NDR: Die lange Videonacht,
Installation: Die Füße in den Kopf montieren

81

Der lebendige Atem, Bioenergetik mit Alexander Lowen

82

Videofilm: „Über Holger Meins, unsere Sicht heute“,
Co-Regie Hartmut Jahn
„Confu Baja Video“, Ateliergemeinschaft mit
Hanno Baethe, Monika Funke-Stern, Hartmut Jahn

83

Landleben im Landkreis Lüchow-Dannenberg

84

Im ZDF: „Der Videopionier“

85

Im SFB: Poesie-Videos in „45 Fieber“

86

Deutsch-deutsches Fernsehexperiment im ZDF: „Fernsehgrüße
von West nach Ost“, Co-Regie Michaela Buescher
Reise nach Indien

87

Zeitraffer: „Ein-Blick“
Tod des Vaters

88

Tagebücher – Schreibwerkstatt

89

„Heavy User“ im Märkischen Viertel
„Galerie der Autoren“ mit Heinz Blumensath
Reise nach Australien, Aboriginees, Didjeridoo

90

Im Asahi TV, Japan: „Blueberry Forest“

91

„Allegorie des Fernsehens“ in Salzburg
„viel“ in Hildesheim

92

„Der weiße Hai im Schwarzen Meer“ in Berlin
„Ja“ in Hildesheim

93

„Ein Wiesel saß auf einem Kiesel“ in München
Reise nach Indien
Eine Legende in Paris: Marceline Loridan-Ivens

94

Werkschau Gerd Conradt, transmediale Berlin
B-O-M, Baus Fundició, Tempodrom Berlin

95

Das Tempodrom und Irene Moessinger: „Hold me, love me“
Indien: „The Empty Chair”, Videotagebuch
dffb: „19 x 1 Minute“

96

arte: „Ganz Ohr“
Reise nach Tuwa, Sibirien
„Dyngyldai“, Co-Regie Daniela Schulz

97

Auf den Spuren von „Morungen“, Reise nach Pakistan und Äthiopien mit Peter Pannke und Daniela Schulz

98

Im Vereinigungstaumel
Rückkehr des Videopioniers an den Klausenerplatz:
„Menschen und Steine“
„Khomus“, Reise nach Jakutien, der Maultrommelvirtuose
Spiridon Schischigin und der Fluss Lena
3. Internationales Maultrommelfestival, Molln
Tod der Mutter

99

Zungenschlag-Festival mit Sören Birke, „preussischblau“
Gründung „Freundeskreis Maultrommel“
Im NBK: „An der Mauer auf der Lauer“

2000

blick.berlin.dok - Lange Nacht des Dokumentarfilms,
mit Gerlinde Böhm, Ortrud Rubelt
Trockenskispringen am Kottmar, mit Hedwig Korte
“Yat-kha” im Dezibel

01

Buch „Starbuck – Holger Meins, ein Porträt als Zeitbild“
Festival Maulhelden

02

Film „Starbuck – Holger Meins“
New York: „Starbuck“ im Museum of Modern Art
Start von „Lyrik.TV“ in Stendal

03

„Rettet Berlin!“ im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele
„freedom2speak“

04

„Farbtest.3“ an der Lagune, Bienale Venedig, mit Felix Gmelin

05

Buch: „An der Spree, der Fluss, die Menschen“,
Co-Autorin Hedwig Korte
Film: „Monte Klamotte“,
als Luis Trenker auf dem Schuldenberg von Berlin

06

Dreharbeiten zum Film „Spree-Sinfonie“
5. Internationales Maultrommelfestival, Amsterdam

07 Premiere „Die Spree – Sinfonie eines Flusses“, Radialsystem, 28.08.07
Geburt, Enkelsohn Florian Paul Adler, 05.11.07
08 Reise nach China und Nord Korea
09 Heirat mit Hedwig Korte
10 Nach 33 Jahren ziehe ich von Halensee nach Kreuzberg. Den Schrebergarten in Halensee behalte ich.
11 Reise mit Hedwig nach Frankreich, Normandie. Start in Giverny, Besichtigung vom Atelier mit Garten von Claude Monet in dem er seine wundervollen Seerosen Bilder gemalt hat.
12 Mitglied der Deutschen Filmakademie
1000 Tulpen im Schrebergarten
13 Poesie bei „Wortwedding“.
Gespräch mit Angela Merkel, bei mein Lieblingsfilm „Die Legende von Paul und Paula“, Empfang der Deutschen Filmakademie.
In Zürich auf alten Spuren zu neuen Begegnungen.
Kinotour mit VIDEO VERTOV.
14 Das Experiment „anfangen“ gelingt.
Portugiesicher Frühling, berliner Sommer, türkischer Herbst.
„Vorlass“ in Planung.
15 Der 7. Hochzeitstag im Waterblick auf Usedom. Mit Frederic Rzewski auf dem KunstFestWeimar. Ein neuer Garten in der Kolonie Heiterkeit. Im „Umsteiger“ am S- und U-Bahnhof Yorkstrasse der neue Stammtisch für den Freundeskreis „Maultrommel“.

Rot ist die Farbe aller Leidenschaften – von der Liebe bis zum Hass. Rot ist die Farbe der Könige und des Kommunismus, die Farbe der Gefahr und der Freude.